Forstministerium-Weihnachtsbaum

Eine Weißtanne aus Niederbayern für das Forstministerium

Staatsminister Helmut Brunner nahm heute den Christbaum für das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom Präsidenten des Bayerischen Waldbesitzerverbandes Sepp Spann entgegen. Eine knapp sieben Meter hohe Weißtanne verbreitet nun eine vorweihnachtliche Atmosphäre im Schmuckhof des Ministeriums. Der Baum stammt aus dem niederbayerischen Landkreis Regen von der Waldbesitzerfamilie Kopp aus Drachselsried.

Staatsminister Brunner dankte der Familie Kopp für die schöne Tanne aus seiner Heimat. In seinen Dank schloss er auch alle anderen bayerischen Waldbesitzer mit ein. Die gute Arbeit, die in Bayerns Wäldern geleistet werde, mache es ihm leicht, sich auch weiterhin für eine eigenverantwortliche Waldbewirtschaftung einzusetzen.

landwirtschaftsministerium

v.l.n.r.: Die Vertreter des Waldbesitzerverbandes: Vizepräsident Eugen Frhr. von Redwitz, Referent Christian Kaul, Präsident Sepp Spann; Waldkönigin Anna Oswald, Staatsminister Helmut Brunner, Waldprinzessin Manja Rohm; die Spender des Baumes: Gerda und Sepp Kopp mit Josef Kopp.

Als Fo­to­graf sehe ich die be­son­de­ren, ein­ma­li­gen Mo­men­te einer Hochzeit im Stan­des­amt, in der Kir­che, bei der freien Trauung, auf dem Emp­fang, auf der anschließenden Hoch­zeits­fei­er und hal­te die­se als "Hig­hend Me­mo­ries" im Bild fest. Besonders innige Moments als Hochzeitsfotograf darf ich immer wieder am Tegernsee, Schliersee und Achensee erleben. Brautpaare kommen aus allen Regionen Deutschlands, Europas, ja der Welt in unsere Region, um das besondere Flair zu erleben und zu genießen. Besucher und Hochzeitsgäste sind begeistert von der Natur und der Gastfreundschaft, die ihnen entgegen gebracht wird. Die Erlebnisse auf Hochzeiten und Events als Fotograf im Bild festhalten zu dürfen, erfreut mich auf jeder Veranstaltung aufs Neue.