Hochzeitsplanung-Countdown

Hochzeit Last-Minute? Das muss nicht sein. Hochzeit kann man planen. Als Hochzeitsfotograf habe ich hierfür nützliche Tipps.

Spontan heiraten – das kann wirklich toll sein. Glückshormone tanzen in Eurem Körper, Ihr wollt es jetzt und sofort… Es gibt ein paar Hochzeitspaare, für die ich auch bei spontanen Hochzeiten im Einsatz war. Die Regel ist aber, dass die Paare mit Planung an den Tag in Weiß herangehen. Hierfür kann ich Euch aus meiner Erfahrung als Hochzeitsfotograf ein paar wichtige Tipps geben.

Hochzeitsfoto-Wendelstein

Hochzeit-Countdown: Noch sechs Monate …

Es gilt zunächst, die Eckpunkte abzustecken. Schafft Euch eine Atmosphäre zum Nachdenken und Reden, nehmt den Kalender und sichert Euch einen Internetzugang und los geht’s…
• Das Hochzeitsdatum will wohl überlegt sein, denn Jahreszeit, Schulferien, Feier- und Brückentagen sind zu bedenken.
• Die Art der Hochzeit gibt den Weg vor. Nur das Standesamt? Oder kirchlich heiraten? Gibt es Alternativen?
•Die Terminklärung beim Standesamt (Pfarramt) ist dringend weit im Vorfeld anzugehen.
•Die Trauzeugen sind für Euch wichtig. Wen wollt Ihr bei und um Euch haben in dieser wichtigen Zeit, wer hilft und berät Euch gut – tretet jetzt mit ihnen in Kontakt!
•Die Dokumente für die Trauung wollen frühzeitig organisiert werden.
•Ein Budget- bzw. Kostenplan muss einfach sein – und hängt natürlich auch von der Zahl der Gäste und Euren speziellen Wünschen für die Ausrichtung ab.
•Info über Hochzeits-Locations sind auch an dieser Stelle einzuholen. Denkt an die Jahreszeit und einen Plan-B für schlechtes Wetter!
•Der Fotograf für die Hochzeit sollte auch jetzt angesprochen werden. Wir Hochzeitsfotografen haben in den Stoßzeiten ultravolle Kalender!
•Die Musik spielt auch schon jetzt. Zumindest in der Planung. Klassik in der Kirche? Band -DA CAPO MUSIC präsentiert Musik und Gesang auf höchstem Niveau oder DJ – doojane.inga – lässt die Hochzeitsgäste gerne tanzen am Abend? Recherchieren (mich fragen ), ansprechen, buchen!
•Organisation ist die halbe Miete. Ein Ordner, der alle wichtigen Planungsdinge für Eure Hochzeit enthält, ist nicht nur empfehlenswert, vielmehr geht hier kaum ein Weg dran vorbei, um den Überblick zu wahren. Profis arbeiten mit einer Exel-Tabelle.

alm-hochzeit

Hochzeit-Countdown: Noch vier bis fünf Monate …

Nun kommt Speck an die Rippen. Vor allem die Braut mag diesen Part. Denn jetzt wird es kreativ, aber noch nicht zu hektisch…
Location-Buchung. Die vergleichende Info habt Ihr, nun fällt die Entscheidung. Das ist jetzt wichtig, denn da hängt viel dran – zum Beispiel die Übernachtung der Gäste von außerhalb. Auch hier müsst Ihr jetzt tätig werden!
•Das Kulinarische rückt ins Blickfeld. Welches Catering darf es für die unterschiedlichen „Stationen“ Eurer Hochzeit sein?
•Falls noch nicht erfolgt: Jetzt Termine fix machen bei Standesamt und der Kirche. Termine für Euch!
Mark-Your-Calendar Karten sollten jetzt das Mittel der Wahl sein, um potentielle Gäste auf den Hochzeitstermin hinzuweisen.
•Gleichzeitig könnt Ihr die Einladungen drucken lassen. Denkt auch hier an das Zeitfenster!
•Spieglein, Spieglein an der Wand… wer ist die schönste Braut im Land? Jetzt mutierst Du als Braut zur Shopping Queen. Am besten mit einer engen Freundin oder der Trauzeugin. Schau nach einem schönen Brautkleid für Dich!
•Soll es in den Honeymoon gehen? Dann will die Orga auch jetzt gemacht werden – zum Beispiel vom Bräutigam?
•Vereinen wird Euch dann wieder eine Shopping-Tour zu zweit: Die Trauringe stehen nun auf Eurer Liste!
•Stopp! Wollt Ihr einen Oldtimer als Hochzeitsauto? Oder gar nach der Trauung mit einer Hochzeitskutsche fahren? Bitte denkt auch hier an die rechtzeitige Anfrage.

brautpaar-Portrait

Hochzeit-Countdown: Noch zwei bis drei Monate …

Nun geht es mehr ins Detail. Das heißt auch: Schaut, was Ihr abgeben könnt. Lasst Euch helfen – von zuverlässigen Freunden und Familienmitgliedern. Diese sollten im Übrigen auch von Eurem Hochzeitsordner wissen, in dem Ihr alles der Überblick halber sammelt…
•Wenn Ihr vor den Altar tretet, dann wäre das jetzt der Zeitpunkt für ein Traugespräch.
•Und ja: Jetzt gehen auch die Einladungen für Eure Hochzeit raus – bitte mit Rückmeldungsfrist. Es wird ernst!
•Mit der so entstehenden Gästeliste kann auch das Weitere geplant werden – von Menü, Buffet, Empfang mit Canapés bis hin zu den Tischkärtchen und einer vorläufigen Sitzordnung
•So kann man auch weiter ins kreative Detail gehen – bei der Dekoration für das Fest, dem Bestellen vom Brautstrauß und vielleicht auch kleinen Goodies für die Gäste
•Dekoriert wird nun auch die Braut: Von den Dessous über die Strumpfhose bis zu den Schuhen – und klar, der Bräutigam auch – macht ein Shopping-Happening für die Hochzeit-Accessoires daraus!

brautpaar-romantik

Hochzeit-Countdown: Noch sechs bis vier Wochen …

Nicht nervös werden, aber jetzt zählen wir die Wochen bis zu Eurer Hochzeit…
•Schon einmal Shopping-Queen gesehen? Dann weißt Du als Braut, dass Make-up und Haare die halbe Miete sind: Also Termine bei Friseur und Kosmetikerin (Hair-Stylistin – Makeup-Artistin) machen und Vorbesprechungen einlegen, damit Ihr im Vorfeld klarmacht, was Ihr Euch und Du Dir wünschst!
•Jetzt wird es nochmals kulinarisch: Sucht einen guten Konditor für Eure Hochzeitstorte!
•Werdet Ihr poltern? Dann jetzt die Orga angehen – das kann simpel sein, sogar in Eurem 90-er Jahre Partykeller. Beim Polterabend freut man sich aufs Fest und kann sich (noch) ungezwungen den Gästen widmen – vor allem denen, die anreisen müssen.
•Die Planung des Hochzeitstages solltet Ihr dabei natürlich immer im Auge haben – spielt mehrmals alles Schritt für Schritt durch – der Ablauf muss sitzen – und holt Euch Unterstützung, wenn Ihr merkt, es hakt irgendwo!
•Bei unserem Kennenlerngespräch habe ich fast immer wertvolle Tipps geben können. Du bist ja ein toller Hochzeitsplaner habe ich schon oft gehört. Vielleicht mögt Ihr an dieser Stelle die Referenzen einiger meiner Brautpaar lesen.
•Bei Pärchenfotos oder einem Engagement-Shooting VOR der Hochzeit lernen wir uns bei der Arbeit mit der Kamera kennen und Ihr bekommt wunderbare Bilder; übrigens auch hervorragend für die Einladungs-Karten oder Save-the-Date-Karten zu nutzen.

exklusive-Hochzeitsfotos

Hochzeit-Countdown: Die letzten drei Wochen laufen …

Jetzt geht es stramm auf Euren Hochzeitstag zu. Behaltet einen kühlen Kopf!
•Sprecht nochmals alle Dienstleister an, damit Ihr Sicherheit bekommt. Nicht selten muss nachjustiert werden – vom Gast, der fleischlos essen möchte bis zu alternativer Deko, da etwa Kerzen im Festsaal ein No-Go sind…
•Nachjustieren muss man zu diesem Zeitpunkt erfahrungsgemäß auch bei der Sitzordnung.
•Falls Flitterwochen geplant sind, dann unbedingt jetzt Erledigungen machen, das bekommt Ihr sonst nicht mehr hin… Erneut gilt: Lasst Euch helfen!
•Und nicht vergessen: Ihr werdet heiraten. Wahrscheinlich wollt Ihr Trauringe (Eheringe) tragen – habt Ihr die schon abgeholt?
•Nochmals zurück zum Hochzeitstag: Ihr werdet beschenkt werden. Organisiert hier unbedingt jemanden, der eine Liste für die Geschenke führt. So könnt Ihr denen, die lieb an Euch gedacht haben, auch ein wertschätzendes Danke im Anschluss geben!
•Der Stress setzt Euch jetzt zu? Dann bitte an Euch denken – geht zum Wellness, zur Fußreflexzonen- oder Ganzkörpermassage, zum Schwitzen in die Sauna oder zum Yoga

Abfahrt-des-Brautpaares-im-500er-Fiat

Hochzeit-Countdown: Nur noch ein Tag …

Schmetterlinge oder Steine im Bauch? Wenn Ihr bis jetzt noch nicht kalte Füße bekommen habt, dann habt Ihr alles richtig gemacht – dran bleiben bitte!
•Lasst es langsam angehen. Dekliniert nochmals den Festtag durch. Macht vielleicht einige letzte organisatorische Anrufe zwecks Absicherung – ruhig bleiben, helfen lassen!
Brautkleid und Anzug sollten nun bereit gelegt werden.
•Die Braut braucht mehr als der Bräutigam. Vom Taschentuch über die Puderdose bis zur Zweit-Strumpfhose bitte immer an Ersatz denken! Und noch ein Tipp: Der Bräutigam braucht zwingend ein Ersatzhemd. Das erste wird mit Sicherheit sehr schnell durchgeschwitzt sein.
•Eure Dokumente für die Hochzeit wollen ebenso wie die Eheringe/Trauringe zum schnellen Mitnehmen bereit sein – dies kann nicht genug betont werden, denn morgen werdet Ihr keinen Kopf mehr dafür haben!
•So, und jetzt kommt der Abend und die Nacht. Wenn Ihr poltert, übertreibt es nicht und geht zeitig ins Bett. Wenn Ihr darauf verzichtet, gönnt Euch Ruhe. Und schlaft schön in Euren Hochzeitstag …

hochzeitsfotografie-berge

Der Tag der Hochzeit …

Am Hochzeitstag selbst läuft immer irgendetwas schief – versprochen. Vom Fleck auf dem Sakko bis zum Falschparker dort, wo die Limo Euch abholen sollte. Behaltet die Ruhe. Lächelt Euch an. Sprecht Euch gut zu. Es ist Euer Tag – und Ihr habt alles gegeben. Und überhaupt: Das Beste kommt noch – Ihr geht ab jetzt offiziell zu Zweit durchs Leben!

Alles erdenklich Gute wünscht Euch

team

Euer Hochzeitsfotograf vom Tegernsee
Rolf Kaul

Als Fo­to­graf sehe ich die be­son­de­ren, ein­ma­li­gen Mo­men­te einer Hochzeit im Stan­des­amt, in der Kir­che, bei der freien Trauung, auf dem Emp­fang, auf der anschließenden Hoch­zeits­fei­er und hal­te die­se als "Hig­hend Me­mo­ries" im Bild fest. Besonders innige Moments als Hochzeitsfotograf darf ich immer wieder am Tegernsee, Schliersee und Achensee erleben. Brautpaare kommen aus allen Regionen Deutschlands, Europas, ja der Welt in unsere Region, um das besondere Flair zu erleben und zu genießen. Besucher und Hochzeitsgäste sind begeistert von der Natur und der Gastfreundschaft, die ihnen entgegen gebracht wird. Die Erlebnisse auf Hochzeiten und Events als Fotograf im Bild festhalten zu dürfen, erfreut mich auf jeder Veranstaltung aufs Neue.